24 Jun

Tagesimpuls 24.06.2016

Tagesimpuls 24.06.2016

Herausforderung: wie GOTT lieben…!!

Auf meinen Reisen im Dienst für den Höchsten treffe ich auch auf Menschen, die mir vorwerfen, dass ich mich nicht geändert habe, nur jetzt „mit Gott“ Geschäfte mache. Ich werde ständig angegriffen auch per mail und anderweitig. Ich versuche sachlich zu bleiben und auf mein „heutiges Leben“ zu verweisen. Keine Sportwagen, Yachten, Party….usw. Ich lebe glücklich frei und zufrieden und werde ausschliesslich von GOTT versorgt. Das scheint aber nicht zu interessieren. Vorverurteilung, bestehende Meinung, Neid auf Freiheit…auf das treffe ich.
In solchen Situationen segne ich während des Gespräches in Gedanken den anderen Menschen und bitte JESUS ihn doch auch zu verändern.

L I E B E. ist das Schlüsselwort !!

„Liebt die Menschen so, wie ich euch geliebt habe“ so drückt es JESUS zu denen aus, die IHM nachfolgen.
Wow, was für ein Anspruch! Ich gebe zu, dass ich ein schwacher Mensch bin und es nicht immer schaffe, denn ICH BIN ein Mensch. Kurz aufkommender Zorn kann mir schon mal ab und zu entfahren. Wie ärgere ich mich dann selbst über mich….

Kennst Du das auch? Auch schon mal passiert?

Die gute Nachricht: Anderen, wie seinen Aposteln, auch Paulus und allen anderen Christen geht es GENAUSO. Du und ich, wir sind nicht allein. Aber in solchen Situationen ist es gut wirklich auf die milde Art JESU zu schauen. Sein BLICK war pure und reine LIEBE. Ohne Konditionen. Wenden wir uns zu IHM. Schauen wir immer auf IHN, denn aller Ärger und auch alle ängstliche Gedanken schmelzen in Seinem Licht dahin. Wenn wir uns von IHM abwenden, sind wir verletzlich für andere Menschen Bosheit. Das kann so schnell passieren, dass unser Blick von IHM weicht. Klammere Dich deshalb fest unter Tags an IHN und halte Seine Hand fest. Es ist praktisch unmöglich dann „zu stolpern“ wenn wir Seine Hand halten.

Für Heute:
Lass uns ALLE Menschen, die uns heute begegnen bewusst mit den liebenden Augen JESUS sehen, auch wenn es uns bei manchen Überwindung kostet.
Denn dann fühlst Du Dich stark und frei und nicht mehr gebunden (auch an Deinen Egoismus nicht) .

Viel Erfolg und Freiheit dabei… vom Josef

23 Jun

Tagesimpuls vom 23.06.2016

Tagesimpuls 23.06.2016

 

Wer führt Dein Leben ?
Du oder vielleicht andere?

Ich wuchs in einem katholischen Elternhaus gut behütet auf.
Mein Vater erzog mich mit meiner Mutter und gab mir mit auf den Lebensweg in guter Absicht die Devise:

„Ohne Fleiß kein Preis“ und

“ Haste was – biste was“

Darauf nahm ich mein Leben selbst in die Hand und arbeitete und arbeitete und wurde erfolgreich, sehr sogar.
Doch mit 50 landete ich in der kalten Zelle der JVA Muenchen Stadelheim.

Aus! Vorbei! Ende! Übertrieben durch GIER !

Stempel: Wirtschaftskrimineller !
Steuerhinterziehungen! Betrüger!

Meine Zukunft war verwirkt! No Future!

Doch dann kam jemand, mit dem ich NIE gerechnet hatte: JESUS

ER bot mir an:

„Bisher hast Du Dein Leben selbst geführt. Schau wohin es dich gebracht hat!
Mein Angebot: Lass mich zukünftig der Regisseur deines Lebens sein.“

Ich dachte nach und willigte ein!

Es tat nicht weh, JESUS wurde mein Freund und Berater.

Ab SOFORT ging es steil aufwärts und in kurzer Zeit stand ich wieder auf der Bühne des Lebens .

Diesmal aber für und mit JESUS.

Heute bin ich innerlich frei und rundum glücklich und zufrieden . Nie zuvor ging es mir je besser.

Wie geht’s DIR heute?

Fühlst Du Dich auch manchmal wie in einem Gefängnis ?

Eingesperrt zwischen Arbeit, Familie und Leistungsdruck!
Warte nicht bis es zu spät ist!

Nimm auch DU JESUS als den neuen Regisseur Deines Lebens an ….. und lass IHN ran.

Auch Dein Leben wird entspannter und ganz NEU beginnen … Versuche es – es wird Dir Spaß und Freude bereiten..und warte nicht, bevor es zu spaet ist !
Schönen Donnerstag vom Josef

22 Jun

Tagesimpuls vom 22. 06. 2016

Tagesimpuls vom 22.6.2016

 

Schon wieder mal ent – täuscht??
Was für eine tolle CHANCE!!!!

Wer kennt das nicht ?
Bei manchen passiert es sehr oft !
Wie bei mir früher ….

Ich stellte aber dann fest, dass meine Erwartungshaltung einfach ZU HOCH war, weil ich von mir (als Perfektionisten) ausging.

Als ich sie „runterschraubte“ verlief alles wesentlich besser und ich wurde ruhiger und sogar relaxt.
Aber HEUTE weiß ich es anders, dass diese Enttäuschungen – die manchmal trotzdem unvermeidbar sind- nur tolle Gelegenheiten darstellen, inne zu halten und mal über den Tellerrand zu sehen !

Laufe ich überhaupt in die richtige Richtung ?

War ich an der Enttäuschung nicht selber schuld ?

Kehre ich um und suche ich mir besser ANDERE Freunde….?

Oder sollte ICH mich selbst ändern ??

All dies sollst Du Selbst herausfinden !!!

Nur hör auf, dich ständig zu bemitleiden ( ups!!) und mache etwas daraus !

GO!

Alles ist besser als zu jammern, dass die anderen ….

GOTT wird Dir 100% dabei helfen .
Glaubst Du nicht? Versuche es ..

Mach etwas daraus..,

Ich habe es selbst erlebt !
Schönen Mittwoch vom ….Josef

16 Jun

Tagesimpuls vom 16.Juni 2016

Tagesimpuls 16.06.2016

Dieser Spruch lässt sich auch auf Christen gut anwenden ….
Verbiege Dich nicht den Menschen wegen und STEH ZU Deiner LEBENDIGEN Beziehung zu JESUS.

JEDERZEIT! ÜBERALL!

JA! Wenn Du überall offen bekennst, dass DU ein Nachfolger Christi bist und JESUS auch DEIN Leben gerettet hat, dann triffst Du nicht nur auf Verständnis und Freude…. eher auf Verwunderung und Ablehnung- vielleicht sogar auf Spott.

Mit meinem offenen Bekenntnis auf meinem Auto „Jesus saved my life“ erlebe ich tgl. diese Situationen. Aber auch in Gesprächen mit Menschen sprechen Andere mal gerne :

„Aber Hallo! Übertreib es nicht mit Gott !“

Sie wissen nicht was sie tun! Reagiere nicht gereizt und schon gar nicht belehrend. Dann ist der Zug abgefahren.

Überleg mal, wie DU selbst früher reagiert hättest ??

Erklärte Ihnen in kurzen Worten an DEINEM Zeugnis was sich änderte: vorher – nachher !

Das kann Dir niemand nehmen und anzweifeln.

Wenn es passt und Zeit ist und die Person wirklich interessiert ist, dann erklär das Evangelium kurz wie bei THE FOUR : Liebe Gottes – Trennung durch Sünde – Erlösung durch Jesus am Kreuz – wie entscheidest du dich ?

Aber verbiege Dich nicht und versuch Dich nicht in einem Gespräch mit Halbwahrheiten durchzumanövrieren..

Menschen lieben und erkennen WAHRHEITEN.

Steh zu JESUS – auch wenn Du belächelt wirst.
Dein „Lohn“ ist Dir sicher !

Komm lass uns heute mal gemeinsam einen Versuch machen – erzähle NUR einem Menschen HEUTE von JESUS .

Es ist simpler als Du denkst. Keine Angst der Hl. Geist ist bei Dir und hilft..

Lass und beten, dass wir heute die Kraft aufbringen…

Bist Du dabei ?

Versuche es und/ oder nimm es Dir wenigstens vor.
JESUS sorgt für eine Gelegenheit 😄😄😄

Viel Spaß uns beiden, wenn Du mitmachst …
Schönen Do- Tag… vom Josef

02 Jun

Schwäbisches Tagblatt vom 2. Juni 2016

Öschingen Steinlachtagzeitung 2.6.16

Am 31. Mai 2016 sprach ich in der Festwoche der 125- Jahr Feier des CVJM Öschingen über meine Lebensgeschichte. Die Öschinger Festhalle war sehr gut besucht und die Besucher lauschten gebannt meinem Weg vom Steuerberater zum Gesuchten, dann zu JESUS.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconSchreibt mir eine E-Mail