16 Jan

Tagesimpuls 16.01.2017

Was berührt Deine Seele und was Dein ❤️ Herz ?
Wo ist der Unterschied in einer Empfindung ?

Wenn Du in RUHE darüber nachdenkst, dann kommst Du meist zu dem Ergebnis, dass da ein gewaltiger Unterschied sein kann bzw ist.

Eines ist sicher: wir muessen unser HERZ bewahren vor schlechten Dingen und Einfluessen….

Gerade als (echter und wahrer) Christ ist es nicht egal was wir tun und wohin wir gehen und auch was wir unseren Augen zumuten – nicht nur in den TV Medien auch gerade in facebook.

Pflegen wir wieder unsere Seele und tun ihr Gutes.

Wann hast Du das letzte Mal ein Buch gelesen, dass Deiner Seele gut getan hat?

Es kann die BIBEL sein oder sonst ein Buch, das Dir Hoffnung gibt!

Und Hoffnung brauchen wir immer – ALLE – jederzeit!

Diese Hoffnung hat einen Namen:

JESUS CHRISTUS

Jesus will Dir heute sagen:
„Komm zu mir und ruhe Dich in meiner Liebe und Gegenwart aus!“

Weiter : „Komm zu mir und entspanne Dich in meinem FRIEDEN, ich werde Dir Kraft schenken und mit Dir durch diesen Tag gehen. Habe KEINE Angst, sondern vertraue nur !“
Lass los…..

Was fuer eine Ermutigung durch JESUS !

Nimm sie heute mit in den Tag und genieße den Montag. Mit JESUS wird er wundervoll.

Mit IHM wird JEDER Moment ein Moment fuer ♥️ und Seele.

Dir einen schoenen Montag…. und überlasse alles IHM……meint der Josef

15 Jan

Tagesimpuls 15.01.2017

Ich wünsche euch einen friedlichen Sonntag aus dem verschneiten Süden.

Genießen wir das, was JESUS uns mit dem Winter schenkt (obwohl ich ihn nicht mag – ist nicht so einfach mit Rollstuhl).

Umso mehr können wir dabei den Blick auf JESUS richten.

JESUS ist immer neben Dir als Freund und hilft Dir mit den Problemen die DU aktuell hast, fertig zu werden.

HEUTE – denn morgen ist wieder ein neuer Tag mit neuen Herausforderungen.

Genieße diesen Tag – es ist der Tag des HERRN.

Ich persönlich freue mich mit Paula in meine Gemeinde gehen zu dürfen und mit Geschwister dem HERRN einen tollen Lobpreis zu darzubringen .

Viel Kraft euch ….. wünscht der Josef

13 Jan

Tagesimpuls 13.01.2017

Vieles kommt aus dem Wort, der Hl. Schrift, der Bibel….
….aber wir muessen auch Täter des Wortes sein, d.h. wir muessen es auch tun !

Mir begegnen tgl. Menschen – gerade auch hier auf facebook – die alles so gut aus der Schrift zitieren und Kommentare abgeben.
Und was fuer tolle…..denke ich mir!

Auch ich …!????

Aber wenn Du dann auf ihren Lebenswandel siehst, dann sieht es doch ganz anders aus!

Ich will hier NICHT Anklagen oder auf Andere mit dem Finger zeigen (drei zeigen immer dabei zurück) !

Nein – ich will bekennen und selbst feststellen, dass das gar nicht so einfach ist in der Praxis.

ZB. sehen wir so oft NUR das Aeussere wie Menschen mein Auto, ohne den Hintergrund zu kennen, dass ich es als Einsatzfahrzeug fuer meinen Evangelisationsdienst geschenkt bekam. (nur ein Beispiel).

ABER GOTT sieht auf Dein Herz ❤️!

Deshalb lass uns mehr nach dem WORT LEBEN – als zu reden!

Lass uns im Kleinen wieder NEU begingen zB. den Anderen mehr zu schätzen als sich selbst.

HEUTE ist ein guter Tag dafür es ZU TUN!

Einem unangenehmen Zeitgenossen einen Gefallen zu tun und ihm/ihr etwas zu holen ohne dass er/sie und darum bittet..

Die Bibel ist voll von solchen Aufforderungen den Anderen zu achten und zu respektieren.
Schon Paulus wollte, aber es gelang ihm nicht immer, aber er versuchte es ständig.

Lass uns GEMEINSAM heute damit beim nächsten Menschen, den wir heute sehen, beginnen .

Just DO IT!

Viel Spaß dabei und bleiben wir trotzdem dabei locker und genießen wir das Leben…
Schönen Freitag .. vom josef

12 Jan

Tagesimpuls 12.01.2017

Beständige Liebe…..
Ist Göttliche Liebe!

So lange alles rund läuft und alles gut geht, macht man sich (auch ich) erst einmal nicht so viel Gedanken.

Aber gerade in den Momenten in denen so ziemlich ALLES schief läuft, da ist diese wahre ZUSAGE eine Erlösung.

Manchmal habe ich so viel Dinge auf einmal zu tun und fast JEDER will, dass seine Sache zuerst erledigt wird.

Da könnte einem schon Angst werden alles auf einmal zu bewältigen.

Kennst Du das ??? Ich schon ..

Hier ist es die beste Lösung einmal inne zu halten, zur Ruhe zu kommen und GOTT zu danken, dass ER ALLES im Griff hat.

NUR ER kann alles überblicken und weil PAPA Dich (und mich) lieb hat, wird ER auch dafür sorgen, dass da „nichts anbrennt“ .

Bete zuerst und Danke PAPA fuer Seine Liebe und dann geh der Reihe nach ohne Hast und Angst die Dinge an.

Ich muss gestehen, dass ich vor lauter Arbeit das immer leicht vergesse, aber gut dass mich der Hl. Geist erinnert.

Gerade etwas Stress?
Probleme?
Zuviel zu tun?
Keine Lösung?

Dann erst mal durchatmen, zur Ruhe kommen und dann bitte PAPA um Seine Hilfe und Danke IHM.

Fang gleich JETZT damit an !

Schönen Donnerstag…. vom Josef

11 Jan

Tagesimpuls 11. Januar 2017

Männer beten weniger oder gar nicht ! ??
Ich denke ein Vorurteil – vielleicht beten sie anders!

Dass ein richtiger Mann einer Frau (und auch anderen) die Türe aufhebt (früher Feuer als Kavalier gab) das finde ich normal, obwohl selten heute praktiziert.

Sorry, das liegt auch viel am Respekt und Anstand jedes einzelnen Mensches.(auch wenn ich jetzt schon die vielen Gegenkommentare kommen sehe ❤️).

Aber ich glaube auch dass Männer beten und auch mehr beten sollten.

Aber ich persönlich bin der Meinung, dass noch viel mehr Vorurteile abgebaut werden müssen.

Oft beten Männer in der Stille und Ruhe, wenn FRAU es nicht sieht. Bei mir war es früher jedenfalls so.

Beten ist KEINE Schwaeche!!!!!

Das sollte vielen Maennern klar werden.

Leider passt halt hier keine Machogehabe zum Gebet, sondern das Bekenntnis, dass GOTT Nr. 1 ist…

Oh , oh….

Wenn ich als Mann einen anderen Mann zum Gebet aufgefordert habe, war (fast) jeder SOFORT dabei….,, auch sogar oft Nichtchristen

Ich bitte euch heute um eure Erfahrung und Meinung hier.

Mich wieder interessieren, wie noch mehr Maenner zum Gebet – auch und gerade vor Frauen- gebracht werden koennen.
Bitte etwas konstruktives und nicht Kritik ohne Loesung.

Danke euch von Herzen!

Schoenen Mittwoch….

09 Jan

Tagesimpuls vom 09. Januar 2017

Welche eine tolle Zusage und FREUDE … von JESUS geliebt zu werden… ER hat mich und Dich einzeln speziell erwählt und liebt uns… zuerst !

Ich war schon öfters ueber beide Ohren verliebt!

Wow! Was fuer ein tolles Gefühl!

Das kennst DU sicher auch !!!!

Aber manchmal wird und wurde dieses Gefühl nicht erwidert, so sehr man auch um den Partner kaempfte.

Manchmal bleiben sogar nur Tränen zurück!

Aber…. manchmal habe ich auch schon festgestellt, dass mich die Frau oder das Mädchen ZUERST GELIEBT hat.
UNGLAUBLICH…..
Das verstärkte die Liebe noch mehr !

So ist es bei JESUS CHRISTUS bzw. GOTT, unserem PAPA.

ER liebte uns schon als wir noch im Entstehen waren – und ER liebt uns heute unglaublich STÄRKER, als wir IHM unser Leben gaben.

Genießen wir wieder in der Verliebtheit Seine Gegenwart und ständige Präsenz in unserem heutigen Leben.

Das gibt Dir heute Kraft fuer den Montag und diese neue Woche.

Was kann uns passieren, wenn GOTT fuer uns ist ???????

viel Kraft …. vom josef

05 Jan

Tagesimpuls 05.01.2017

Wie schnell leben wir unser Leben!

Kaum noch Zeit fuers Gebet, obwohl es das Wichtigste ist und der MITTELPUNKT unseres Lebens…,

Wer kennt das nicht ?

Bitte aber kein schlechtes Gewissen, so wie ich das manchmal habe, sondern es genügt ein EINFACHES DANKE fuer den Augenblick, den wir genießen dürfen,

In FRIEDEN ….JETZT

Deshalb findest Du sicher trotzdem noch Zeit zum Gebet, aber vergiss nie, fuer den Augenblick zu danken ..

Schönen Tag … vom Josef

04 Jan

Tagesimpuls 04.01.2017

RMR hatte damals schon recht:
Was nützt viel Reden, wenn die Taten nicht folgen.

Egal ob es im weltlichen Bereich um gute Vorsätze geht oder noch viel wichtiger, nämlich dass Christen die Aufforderungen befolgen, die JESUS CHRISTUS uns gibt.

Wir müssen die Änderungen auch LEBEN, d.h. in die Tat umsetzen.

Ich kenne die Einwände, die jetzt kommen in Richtung „es ist alles vollbracht“ oder die Diskussion von Gnade und der guten Werke.. etc.
Aber ich persönlich glaube nicht, dass es damit erledigt ist, ein Übergabegebet zu sprechen und das war es dann….

OHNE ECHTE Reue, Umkehr und Neuorientierung geht es leider nicht.
Wenn JESUS in Dein ❤️ einzieht, dann ändert sich natürlich in Dir INNERLICH etwas bzw. wie bei mir (fast) alles.

Aber es ist wie in der wahren Liebe unter Menschen. Du tust das was Deinem Partner hilft und Du machst auch manchmal etwas für den Anderen, auch wenn es nicht gerade Spass macht.

Wieviel MEHR ???? vertraust Du doch JESUS der für Dich gestorben ist und mit dem Du auch wieder auferstanden bist.

Ich glaube aber, dass JESUS Deinen Willen sieht…auch wenn wir es nicht schaffen.

Mein Tipp fuer heute:

Lies tgl. in der Bibel (mind. 15 Min) und frage den Hl. Geist was ER Dir mit dieser Stelle sagen will – Dir persönlich.

Und wenn damit eine Aufforderung oder/ und Änderung Deiner Lebensgewohnheiten verbunden ist und es mit der Bibel übereinstimmt, dann LEBE es.

Versuche wenigstens HEUTE damit anzufangen, denn bald wird daraus eine (gute) Gewohnheit.

Schönen Mittwoch……vom Josef

02 Jan

Tagesimpuls 02.01.2017

Schluss mit den Ängsten und der eigenen Schwachheit !
Neues Jahr – Neue Kraft !

Neues ist geworden! Das sagte JESAJA wie auch später Paulus…
Zwei Kapitel vorher sprach GOTT zu JESAJA ganz klar:

„Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir, hab KEINE ANGST, denn ich bin dein GOTT! Ich mache dich stark, ich helfe dir, mit meiner siegreichen Hand beschütze ich dich!“

Wow – was für eine Zusage!

Wenn WIR uns das immer wieder in jeder Situation vor Augen halten und uns selbst zusprechen, dann gäbe es echt bei uns KEINE ANGST mehr.

Aber da ist das Problem:

in den „schwierigen“ Situationen denken wir an diese Zusage leider nicht, sondern überlegen nur, wie WIR da SELBST rauskommen können…

Welch ein Irrtum! Ich selbst kannte das oft genug:

Als ich damals wegen Wirtschaftsdelikten zu Recht im Gefängnis saß, da begegneten mir solche Angstsituationen täglich oder mehrmals am Tag.
Ich war der Willkür der Vollzugsbeamten ausgesetzt – leider.

Aber statt ängstlich zu sein sprach ich diese Worte GOTTES laut aus und SOFORT verschwand meine Ängstlichkeit und ich wusste: Der HERR ist bei mir – nichts wird geschehen.

Und so kam es auch!

Liebe Freunde und Geschwister:

Bei Fehlern die Du selbst begangen hast wird Dich der HERR vermutlich nicht vor den Folgen bewahren – und das ist gut so, sonst lernst Du nicht daraus….
….aber diese „unbestimmte Angst“ ist weg.

Deshalb kann ich den etwas Ängstlichen unter uns nur empfehlen:

Druck Dir diesen Satz aus, lerne ihn auswendig und murmle ihn immer wieder unablässig vor Dich hin und mit der Zeit fällt diese Angst von Dir ab, wie ein Schale von der Frucht, wenn sie geschält wird.

Das GUTE kommt immer mehr zum Vorschein…..

Um es mit anderen Worten zu sagen : auch mit Teilen aus Psalm 23:

Der HERR ist Dein Hirte …. darum fürchte Dich nicht !

Beginne HEUTE NEU es Dir immer wieder vorzukauen:

„Ich fürchte mich nicht, denn GOTT ist bei mir !“

Schönen 2. Januar und Montag … vom Josef

Facebook IconYouTube IconTwitter IconSchreibt mir eine E-Mail