31 Jul

Tagesimpuls 31. Juli 2017

…..großzügig sein! Kleinkariert war gestern….und lass Dich von der Liebe leiten.

So ähnlich beschreibt es ein Buch von C. Bittlinger.

Ich habe festgestellt, dass es Menschen gibt, die von Natur aus so sind und manche nicht.

Im Gegenteil, es gibt solche, die kleinkariert, geizig und habgierig sind und weder sich noch anderen etwas gönnen. Ich habe das Glück, dass ich zu den Ersteren gehöre. Ich habe festgestellt, dass es wahr ist: „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus!“ Ich will mich hier NICHT selbst loben, denn ich habe es nicht gemacht, mir ist es in die Wiege gelegt worden. Und das, obwohl mein Vater der Geizhals schlechthin war. Meine Mutter eben nicht, daher…..vielleicht.

Es lässt sich um soviel leichter leben, wenn wir auch zB den „kleinen Menschen“ (und nicht nur den Chef) eine Freude machen.

Trinkgeld oder eine Aufmerksamkeit im Restaurant, beim Zahnarzt, dem Postboten usw…oder „nur“ ein nettes Wort an die fleissige Kassiererin im Supermarkt erfreut und so weiter.. erhellt den Tag anderer.

(Und auch der lustige 1.000.000€ Schein – auf dem auf der Rueckseite das Evangelium steht)

Der Nachteil dabei bei mir ist der, dass ich eigentlich das auch von anderen öfters „erwarte“ und das ist ein und mein Fehler. Darüber kann ich mich leicht aufregen aber daran arbeite ich noch (oder besser gesagt ER mit mir ???? )
Es geht nicht immer nur um das Geld, sondern um eine grundsätzliche Haltung wie ich mich anderen gegenüber verschenke. Die eigene Zeit, die Talente, die Aufmerksamkeit und die Gastfreundschaft.

Es macht in vielen Dingen das Leben leichter, für einen selbst und für den anderen.
Die Bibel spricht davon, dass „Geben seliger denn nehmen sei“. Kleinkariert und ewig nörgeln, macht EINSAM. Und das war gestern!

Allerdings ist Grosszügigkeit ein Lebensstil und darf nicht aus Berechnung kommen. Man ist grosszügig nicht um etwas zu erreichen, sondern weil man so leben, handeln, denken und so sein möchte.
Auch ein Grosszügiger muss sich wiederum auch die Freigiebigkeit Anderer „gefallen“ lassen, was auch nicht immer leicht ist.
Ja, ein grosses Thema.

Für HEUTE:

Lass uns beide gemeinsam versuchen, EINEN Tag extrem grosszügig zu sein. Im alltäglichen Leben. Überall!

Überlasse heute bewusst den Parkplatz einem Anderen und lauf ein paar Meter. Gib dem anderen Vortritt in den Lift. Helfe jemanden, dem Du bisher nie geholfen hast…. oder gib ein Trinkgeld und runde die Summe auf, wo man es nicht erwartet. Alles Dinge, wie DU und ich, wie wir beide sehr grosszügig sein können. Und sehen wir, was passiert….

Hast Du ein kleines Beispiel, dann füge es gleich „großzügig“ hier an…….zu unserer Freude und als Beispiel…

Kraftvollen und grosszügigen Wochenanfang … vom josef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconSchreibt mir eine E-Mail