28 Jun

Tagesimpuls 28. Juni 2017

Oh oh ! Muss VERANTWORTUNG denn sein ?
Welche Verantwortung tragen Christen?
Welche Du und ich …..?

Gute Message:

Wir beide sind nicht für alles verantwortlich!!!

Auf meinen Vortragsreisen begegne ich diesen und jenen Veranstaltern.

Die einen „nutzen“ den Gastsprecher als willkommene Abwechslung im Alltag der Gemeinde oder der christlichen Organisation… und die Anderen übernehmen VERANTWORTUNG für die Menschen, die den Wunsch haben, nach meiner Geschichte JESUS näher kennenzulernen und IHM evtl auch nachzufolgen.

Bieten ALPHA Kurse oder aehnliches an.
Ich kann nur eine Empfehlung geben, aus der Erfahrung von über 440 Vortragsdiensten….

ABER: ich bin nicht dafür VERANTWORTLICH!

Auch Du bist NICHT für ALLES verantwortlich!!

Rede es Dir nicht ein . Vieles würde auch ohne Dich so oder so laufen oder danebengehen.

Das erzeugt NUR Schuldgefühle!

Zieh Dir diesen Schuh nicht an!

Sei verantwortlich fuer das, was Dir der HERR zu tragen gibt und NUR für das!

DU musst nicht die ganze Welt retten.

Gib es AB an JESUS und den Hl. Geist .

Aber steh zu Deiner eigenen VERANTWORTUNG!

Das Gute ist, dass Dir GOTT die Kraft gibt, dies alles zu meistern. ER wird Dich nie überfordern.

Für heute:

Prüfe, für was DU Verantwortung trägst, lauf nicht davon und erfülle sie so gut Du kannst….
…denn der Rest wird der HERR übernehmen !!

Liebe Gruesse und GOTTES Segen Josef

27 Jun

Tagesimpuls 27. Juni 2017

Schon wieder mal ent – täuscht??
Was für eine tolle CHANCE!!!!

Wer kennt das nicht ?
Bei manchen passiert es sehr oft !
Wie bei mir früher ….

Ich stellte aber dann fest, dass meine Erwartungshaltung einfach ZU HOCH war, weil ich von mir (als Perfektionisten) ausging.

Als ich sie „runterschraubte“ verlief alles wesentlich besser und ich wurde ruhiger und sogar relaxt.
Aber HEUTE weiß ich es anders, dass diese Enttäuschungen – die manchmal trotzdem unvermeidbar sind- nur tolle Gelegenheiten darstellen, inne zu halten und mal über den Tellerrand zu sehen !

Laufe ich überhaupt in die richtige Richtung ?

War ich an der Enttäuschung nicht selber schuld ?

Kehre ich um und suche ich mir besser ANDERE Freunde….?

Oder sollte ICH mich selbst ändern ??

All dies sollst Du Selbst herausfinden !!!

Nur hör auf, dich ständig zu bemitleiden ( ups!!) und mache etwas daraus !

GO!

Alles ist besser als zu jammern, dass die anderen ….

GOTT wird Dir 100% dabei helfen .
Glaubst Du nicht? Versuche es ..

Mach etwas daraus..,

Ich habe es selbst erlebt !
Schönen Dienstag vom ….Josef

26 Jun

Tagesimpuls 26. Juni 2017

Guten Morgen… heute werde ich mal etwas kürzer treten und den Tag genießen. Heute Mittag hole ich Werner Nachtigal aus Berlin vom Flughafen ab und wir schmieden heute Nachmittag Pläne für die Evangelisierung, um noch mehr Menschen zu erreichen….
Bild: nicolas gradicsky photodesign

25 Jun

Tagesimpuls 25. Juni 2017

Heute sprach ich in Winnenden auf dem Gelände der Paulinenpflege in einem Zelt für ca 150-200 Zuhörer. Ich konnte meine Lebensgeschichte auf dem Weg zu GOTT erzählen und das Evangelium jedem Zuhörer aufgrund der THE FOUR Piktogramme erklären. Ein gute Tag.

 

24 Jun

Allgäu Weite 50 Jahresfeier

Heute sprach ich zur 50 Jahresfeier des christlichen Gästehauses Allgäu Weite.

Voller Saal, begleitet vom Musiker Michael Gundlach, fanden Gäste noch im Overflow Saal Platz.

Danke für die Einladung Heiko Stöhr und Gattin. Es war ein Erlebnis !

24 Jun

Tagesimpuls 24. Juni 2017

Heute war ich als Talkgast in der Sendung des SWR Fernsehens „Nachtcafé“ mich Michael Steinbrecher im E-Werk Baden-Baden eingeladen.

Tolle Sendung auf der Mediathek des SWR zu sehen:


https://www.swr.de/nachtcafe/sendung-am-23-wenn-vertrauen-missbraucht-wird/-/id=200198/did=19533880/nid=200198/mgpza5/index.html

 

23 Jun

Tagesimpuls 23.Juni 2017

Wer führt Dein Leben ?
Du oder vielleicht andere?

Ich wuchs in einem katholischen Elternhaus gut behütet auf.
Mein Vater erzog mich mit meiner Mutter und gab mir mit auf den Lebensweg in guter Absicht die Devise:

„Ohne Fleiß kein Preis“ und

“ Haste was – biste was“

Darauf nahm ich mein Leben selbst in die Hand und arbeitete und arbeitete und wurde erfolgreich, sehr sogar.
Doch mit 50 landete ich in der kalten Zelle der JVA Muenchen Stadelheim.

Aus! Vorbei! Ende! Übertrieben durch GIER !

Stempel: Wirtschaftskrimineller !
Steuerhinterziehungen! Betrüger!

Meine Zukunft war verwirkt! No Future!

Doch dann kam jemand, mit dem ich NIE gerechnet hatte: JESUS

ER bot mir an:

„Bisher hast Du Dein Leben selbst geführt. Schau wohin es dich gebracht hat!
Mein Angebot: Lass mich zukünftig der Regisseur deines Lebens sein.“

Ich dachte nach und willigte ein!

Es tat nicht weh, JESUS wurde mein Freund und Berater.

Ab SOFORT ging es steil aufwärts und in kurzer Zeit stand ich wieder auf der Bühne des Lebens .

Diesmal aber für und mit JESUS.

Heute bin ich innerlich frei und rundum glücklich und zufrieden .
Nie zuvor ging es mir je besser.

Wie geht’s DIR heute?

Fühlst Du Dich auch manchmal wie in einem Gefängnis ?

Eingesperrt zwischen Arbeit, Familie und Leistungsdruck!
Warte nicht bis es zu spät ist!

Nimm auch DU JESUS als den neuen Regisseur Deines Lebens an ….. und lass IHN ran.

Auch Dein Leben wird entspannter und ganz NEU beginnen … Versuche es – es wird Dir Spaß und Freude bereiten..und warte nicht, bevor es zu spaet ist !
Schönen Freitag vom Josef

22 Jun

Tagesimpuls 22.06.2017

Los geht’s heute zum SWR ins E-Werk in Baden-Baden.

Heute Abend wird die Sendung im „Nachtcafé“ mit Josef Müller aufgezeichnet, MORGEN FREITAG 23.5. um 22 Uhr auf SWR Fernsehen und am SA 24.6. um 10 Uhr gesendet:
THEMA: „Wenn Vertrauen missbraucht wird…“
Ich bin Gast und hoffe die Gelegenheit zu haben, meine Lebensänderung durch unseren HERRN JESUS kurz erzählen zu können, um hoffnungslose Zuschauer zu erreichen.
Kann gerne geteilt werden. Ich danke Dir für Dein Gebet, dass dies auch gelingen möge.

21 Jun

Tagesimpuls 21. Juni 2017

Beleuchtungsfrage

Täglich beeinflussen mich die äußeren Umstände in denen ich lebe.
Mal sind es schlechte Nachrichten in den Medien, mal ist es eine Hiobs-Botschaft eines guten Freundes. Flüchtlinge, Kriege, Gewalt, Prostitution, eine Liste die nie enden würde.

Unsere Welt ist schlecht und das nicht erst seit heute. Das könnte mir Angst einjagen, wenn ich nicht Jesus kennen würde.

Er sagt:“Ich bin das Licht der Welt!“
Welch eine super Botschaft.
Wir beide können auf ihn sehen und das gibt uns berechtigte Hoffnung.

Viele Menschen kennen weder das Licht noch Wissen sie wie sie ihre tägliche Probleme lösen können und stolpern in der Dunkelheit umher.

Nutzen wir diese Gnade und Liebe Jesu für heute: Bekennen wir hier und jetzt unsere Freude und ruf mit mir zusammen laut aus:

JESUS, du bist das Licht der Welt, heute hier und immer.

Und geben wir anderen die uns heute begegnen etwas von diesem Licht ab.

Mit kleinen Lichtern fängt es an, mit Flutlicht wird es enden.
Sei heute dabei!

Schönen Mittwoch vom Josef

Facebook IconYouTube IconTwitter IconSchreibt mir eine E-Mail