30 Jun

Tagesimpuls 30. Juni 2020

Verlässlicher Wegweiser !

Mir passiert es öfters, dass ich mehrere Möglichkeiten habe eine Sache anzugehen oder zu lösen.
Welchen Weg soll ich einschlagen bzw. gehen?

Gehe ich den Falschen, besteht die Gefahr mein Ziel nicht zu erreichen oder in eine Sackgasse zu geraten.
Die Entscheidung kann nicht aufgeschoben werden und es MUSS eine Lösung her!

Verzweiflung macht sich breit. Jetzt nur nichts Falsches tun…..

Kennst Du das auch?

STOPP! .. sag ich dann zu mir. Warum sich den Kopf zerbrechen, wenn die Lösung so nahe liegt!

Ich bin schon wieder mal geneigt, mein Problem SELBST lösen zu wollen.

Wie schnell fällt man in „Alte Methoden“ zurück. Aber dabei ist es so leicht:

Ich bringe mein Problem zu JESUS, der für mich und alle starb, die IHN annehmen.

ER ist mein Freund (und auch Deiner) und will mir durch den Hl. Geist mit Rat immer zur Seite stehen. „Wie toll wenn man einen solchen Freund hat!“ denke ich mir.

Nichts besseres kann mir passieren.

Also frage ich JESUS was ich tun soll und welchen Weg ich einschlagen soll. Ich mache das in STILLE und in RUHE, den ich weiss, dass durch IHN ALLE Dinge möglich sind.

Alle, auch die, die ICH mir nicht vorstellen kann als einfacher Mensch. Und dann warte ich … auf eine Antwort von IHM.

Und ER antwortet mir und dann frage ich weiter: ist die Antwort mit der Bibel konform? Dann bitte und warte ich auf weitere
Bestätigungen dieser Antwort (bei grösseren Entscheidungen) … und sie kommen auch.

Durch das Lesen in der Bibel, durch Menschen, durch einen Traum, durch eine Vision, durch durch durch .. Ich merke SOFORT, dass es von IHM kommt.

Dann danke ich und freue mich, dass mein Freund ein treuer Freund ist, der IMMER für mich da ist und keine Ausreden hat, warum er gerade nicht kann.

Solche Freunde habe ich auch – Menschen. Aber das bin ich auch – ein fehlbarer Mensch.

Lass uns beide ab heute wieder NEU JESUS in unseren Alltag miteinbeziehen und bitten wir IHN, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist, uns zu helfen.

Vergiss es HEUTE nicht…. Alles Dinge sind möglich SOFORT und jetzt durch GOTT.

Mir hat ER die Augen geheilt, durch ein Wunder, als ich kurz vor der Erblindung stand.

Schönen Dienstag .. vom Josef

29 Jun

Tagesimpuls 29. Juni 2020

VERTRAUE auf GOTTES Schutz.

Wenn Du den HERRN liebst, so wird ER Dich bewahren vor Unheil.

Du merkst es gar nicht und kannst ganz UNBEKÜMMERT Im VERTRAUEN wie ein Kind durch den heutigen Tag gehen….

ER wird Dich bewahren !

Das ist die Regel im Leben eines Christen!

Aber es gibt auch Ausnahmen, die man nicht zur Regel machen darf!

Manche Menschen haben es selbst zugelassen, Dämonen Eintritt zu gewähren (Buchempfehlung Derek Prince:“..sie werden Dämonen austreiben“) und die müssen zuerst raus.
Ich empfehle auch einen Befreiungsdienst.
Oder es hat andere Gründe!
Manches erfahren wir jedoch nie oder später. Aber auch in diesen Fällen bist DU NIE allein. ER trägt Dich und ist bei DIR. Immer ! Sei gewiss!

Letztendlich wird ER IMMER als Sieger hervorgehen.

Jedoch sagt auch die Bibel (zB Psalm 91) dass ER Dich bewahren wird und darauf VERTRAUE ich.

Danke Hl. Geist für Deinen Schutz vor wilden Dingen und Situationen, die ich gar nicht sehe!

Alle Ehre unserem HERRN!

28 Jun

Tagesimpuls 28. Juni 2020

Oh oh ! Muss VERANTWORTUNG denn sein ?
Welche Verantwortung tragen Christen?
Welche Du und ich …..?

Gute Message:

Wir beide sind nicht für alles verantwortlich!!!

Auf meinen Vortrags- und Dienstreisen begegne ich diesen und jenen Veranstaltern.

Die einen „nutzen“ den Gastsprecher als willkommene Abwechslung im Alltag der Gemeinde oder der christlichen Organisation… und die Anderen übernehmen VERANTWORTUNG für die Menschen, die den Wunsch haben, nach meiner Geschichte JESUS näher kennenzulernen und IHM evtl auch nachzufolgen.

Bieten ALPHA Kurse oder Ähnliches an.
Ich kann nur eine Empfehlung geben, aus der Erfahrung von vielen Vortragsdiensten in den letzten 7 Jahren.

ABER: ich bin nicht dafür VERANTWORTLICH!

Auch DU bist NICHT für ALLES verantwortlich!!

Rede es Dir nicht ein . Vieles würde auch ohne Dich so oder so laufen oder danebengehen.

Das erzeugt NUR Schuldgefühle!

Zieh Dir diesen Schuh nicht an!

Sei verantwortlich für das, was Dir der HERR zu tragen gibt und NUR für das!

DU musst nicht die ganze Welt retten.

Gib es AB an JESUS und den Hl. Geist .

Aber steh zu Deiner eigenen VERANTWORTUNG!

Das Gute ist, dass Dir GOTT die Kraft gibt, dies alles zu meistern. ER wird Dich nie überfordern.

Für heute:

Prüfe, für was DU Verantwortung trägst, lauf nicht davon und erfülle sie so gut Du kannst….
…denn der Rest wird der HERR übernehmen !!

Bitte jetzt den Hl. GEIST dass zwar es Dir zeigt und Dich dabei unterstützt- ER WIRD es SICHER tun.

Liebe Gruesse und GOTTES Segen für einen schönen Sonntag … vom Josef

26 Jun

Tagesimpuls 26. Juni 2020

Wertschätzung….

Wie schnell wird bei mir etwas zur Gewohnheit wenn es öfters passiert.

Gefährlich wird es nur dann wenn es zur Selbstverständlichkeit wird und man es nicht mehr sieht.

Ich habe ganz liebe Menschen um mich, die mir oft in vielen Kleinigkeiten helfen. Ich fahre zwar z,B. liebend gerne selbst zum einkaufen, aber es kostet Zeit, viel Zeit… Meine Haus-Mitbewohnerin nimmt mir deshalb, weil sie selbst auch für sich einkauft, gerne Dinge wie Lebensmittel mit, ich freue mich darüber, aber ich gewöhne mich auch schnell daran.

Aber auch andere liebe Menschen, zB wie Dagmar jeden Dienstag , hilft mir im Garten, geht mit mir einkaufen und hilft mir in anderen Dingen, die mir unmöglich sind. Dafür auch hier meinen vollen DANK dafür.

Ich sage immer, dass mir GOTT Engel zur Hilfe sandte. (weil ich im Rollstuhl nicht alles erledigen kann, auch wenn ich es wollte) 👍👍❤️❤️

Damit es nicht selbstverständlich wird, bedanke ich mich jedesmal ganz bewusst und bringe meiner Assistentin Doro etwas von meinen Reisen gerne mit (sie trinkt ab und zu gerne Wein – ich nicht)

„Normal!“ könnte man meinen . Ja, aber wie schnell wird so etwas zur Gewohnheit und man sagt nichts mehr!

Kennst Du das auch ?

Sehen wir heute am Freitag wieder mal bewusst JEDEN Menschen, bedanken wir uns auch und tun wir ihm EBENSO Gutes, wenn ER uns hilft!
Denk an den barmherzigen Samariter in der Bibel.
Gehen wir ganz bewusst heute durch den Tag und „ehren“ wir die Menschen mit einer Geste unseres Herzen!

Ich bin dabei, Du auch ?

Grüße vom Josef

25 Jun

Tagesimpuls 25. Juni 2020

„Der heutige Tag ist ein GESCHENK und ein SEGEN von GOTT für DICH!“

Ich liebe Geschenke!

…nicht in materieller Hinsicht, aber mehr der Überraschungseffekt.

Oft werden mir von den Veranstaltern am Ende meines Dienstes ein Geschenk auf der Bühne überreicht.

Mal einen Wein, mal etwas Süsses,mal ein Buch…..dabei geht es nicht um den Wert an sich, sondern um die Freude, das jemand an einen denkt.
Es hat etwas mit WERTSCHÄTZUNG zu tun.

Manchen ist das auch egal. Schade! Aber ich erwarte nichts, dann mache ich mir auch keine Gedanken darüber…

Da ich nichts trinke und Sweeties nicht gut für mich sind, schenke ich es gerne meinen Assistentinnen, die sich dann mit mir „wieder“ freuen.

GOTT schenkt uns so viel…

Wie schnell übersehen wir das, weil es schon zur Gewohnheit geworden ist.

Lieber Facebook Freund/in der/die Du jetzt gerade diese Zeilen liest, freue Dich darüber, dass Du es überhaupt kannst.

Ist die Elektronikwelt nicht grandios…und Deine Augen und Dein Gehirn ebenso…?

HEUTE will uns GOTT diesen sonnigen Donnerstag schenken und segnet uns dazu.
ER will Dich dazu ermutigen, zu sehen, wie gross Seine Liebe zu uns ist und wie wundervoll ER die Natur und die pfeifenden Vögel, etc. geschaffen hat.

“ Nichts Neues! “ kannst Du sagen und hast sogar Recht dabei…
Aber.. lass uns heute den Tag wieder NEU im Bewusstsein verbringen, dass er ein GESCHENK Gottes ist.

Beklagen wir uns nicht, was uns FEHLT ( z.B. dass ich, Josef, nicht gehen kann) sondern danken wir dass wir soviel haben ( bei mir: der Rollstuhl) was uns den Tag erleichtert.

Und vergessen wir nicht, dass uns PAPA durch den Tag helfen will , gerade durch den Hl. Geist. Geist als „Berater“ und „Beistand“.

Für heute möchte ich Dich ermutigen und auch bitten, dies wieder mit neuen Augen zu sehen.

Lass uns beide und wer mitmachen will, GOTT ein Lob aussprechen und IHM für den heutigen Tag danken.
Egal was er auch bringen mag… es liegt an Dir und mir in schwierigen Momenten unter Tags PAPA um Hilfe zu bitten.

E R ist gewiss da und hört Deine Bitte….dass Dir dies gelingt, dafür bete ich jetzt für uns beide.
Gottes reichen Segen und Danke dass Du dies liest und dabei bist….
Grüße von einem „Happy“ – Josef …

24 Jun

Tagesimpuls 24. Juni 2020

Herausforderung: wie GOTT lieben…!!

Auf meinen Reisen im Dienst für den Höchsten treffe ich auch auf Menschen, die mir vorwerfen, dass ich mich nicht geändert habe, nur jetzt „mit Gott“ Geschäfte mache.

Ich werde ständig angegriffen auch per mail und anderweitig. Ich versuche sachlich zu bleiben und auf mein „heutiges Leben“ zu verweisen: Keine Sportwagen, Yachten, Party….usw.

Ich lebe glücklich frei und zufrieden und werde ausschliesslich von GOTT versorgt. Das scheint aber nicht zu interessieren.

Vorverurteilung, bestehende Meinung, Neid auf Freiheit…auf das treffe ich leider. Ich weiß, wir leben in einer gefallenen Welt.

In solchen Situationen segne ich während des Gespräches in Gedanken den anderen Menschen und bitte JESUS ihn doch auch zu verändern.

L I E B E. ist das Schlüsselwort !!

„Liebt die Menschen so, wie ich euch geliebt habe“ so drückt es JESUS zu denen aus, die IHM nachfolgen.

Wow, was für ein Anspruch!

Ich gebe zu, dass ich manchmal auch ein schwacher Mensch bin und es nicht immer schaffe, denn ICH BIN ein Mensch. Kurz aufkommender Zorn kann mir schon mal ab und zu entfahren.

Wie ärgere ich mich dann selbst über mich….

Kennst Du das auch?
Auch schon mal passiert?

Die gute Nachricht: Anderen, wie seinen Aposteln, auch Paulus und allen anderen Christen geht es GENAUSO.

Du und ich, wir sind nicht allein.

Aber in solchen Situationen ist es gut wirklich auf die milde Art JESU zu schauen.

Sein BLICK war pure und reine LIEBE. Ohne Konditionen. Wenden wir uns zu IHM.

Schauen wir immer auf IHN, denn aller Ärger und auch alle ängstliche Gedanken schmelzen in Seinem Licht dahin.

Wenn wir uns von IHM abwenden, sind wir verletzlich für andere Menschen Bosheit.
Das kann so schnell passieren, dass unser Blick von IHM weicht.

Klammere Dich deshalb fest unter Tags an IHN und halte Seine Hand fest.

Es ist praktisch unmöglich dann „zu stolpern“ wenn wir Seine Hand halten.

Für Heute:

Lass uns ALLE Menschen, die uns heute begegnen bewusst mit den liebenden Augen JESUS sehen, auch wenn es uns bei manchen Überwindung kostet.
Denn dann fühlst Du Dich stark und frei und nicht mehr gebunden (auch an Deinen Egoismus nicht) .

Viel Erfolg und Freiheit heute dabei… vom Josef

23 Jun

Tagesimpuls 23. Juni 2020

Schon wieder mal ent – täuscht??
Was für eine tolle CHANCE!!!!

Wer kennt das nicht ?
Bei manchen passiert es sehr oft !
Wie bei mir früher ….

Ich stellte aber dann fest, dass meine Erwartungshaltung einfach ZU HOCH war, weil ich von mir (als Perfektionisten) ausging.

Als ich sie „runterschraubte“ verlief alles wesentlich besser und ich wurde ruhiger und sogar relaxt.
Aber HEUTE weiß ich es anders, dass diese Enttäuschungen – die manchmal trotzdem unvermeidbar sind- nur tolle Gelegenheiten darstellen, inne zu halten und mal über den Tellerrand zu sehen !

Laufe ich überhaupt in die richtige Richtung ?

War ich an der Enttäuschung nicht selber schuld ?

Kehre ich um und suche ich mir besser ANDERE Freunde….?

Oder sollte ICH mich selbst ändern ??

All dies sollst Du Selbst herausfinden !!!

Nur hör auf, dich ständig zu bemitleiden ( ups!!) und mache etwas daraus !

GO!

Alles ist besser als zu jammern, dass die anderen ….

GOTT wird Dir 100% dabei helfen .
Glaubst Du nicht? Versuche es ..

Mach etwas daraus..,

Ich habe es selbst erlebt !
Schönen Dienstag vom ….Josef

22 Jun

Tagesimpuls 22. Juni 2020

Gottes Versorgung ist perfekt!

Ich sag immer: „GOTT kommt spätestens PÜNKTLICH !“

Ich kann es nur an mir festmachen. Und ich bin der Letzte der es “verdient” hätte.

Wichtig ist: GOTT versorgt Dich WIE und womit ER will und nicht wie DU es denkst! Das ist der Schlüssel

Ich habe bis zu meinem 50.Lebensjahr meist nur an meiner Selbstverwirklichung – oft sehr egoistisch – gearbeitet.. und bin dabei gewaltig „auf die Schnauze“ geflogen !

„Zu Recht!“ sage ich aus heutiger Sicht.

Unser HERR JESUS CHRISTUS hat mir dann nach Reue und Umkehr EIN NEUES LEBEN geschenkt.

Wiedergeburt! (Joh 3)

Und ER versorgt mich – sehr oft BEVOR ich IHN darum bitte…

Ich verstehe es immer noch nicht, aber ich sehe es, freue mich und bin sehr dankbar.

Und wie ist es bei Dir?

Kannst Du Dich mit JESUS und mir „mitfreuen“ ?

Oft bekomme ich auf solche Beiträge Kommentare, die auf das Gegenteil und sogar auf Neid schließen lassen.

Ich kann die Menschen sogar verstehen, denn die hätten es vermutlich eher verdient als ich.

Aber wie bei dem Beispiel der Arbeiter im Weinberg – ER kann den Arbeitern (egal wie lange sie gearbeitet haben) geben WIEVIEL was und wieviel ER will.

Also SEI GEWISS:

1.) Seine LIEBE verlässt Dich NIE

2,) ER ist in allem dabei

3.) ER wird Dir helfen – sprich mit IHM darüber und rede am Besten nicht nur über Deinen Mangel, sondern sei Dankbar im Mangel UND im Überfluss.

Weil JESUS CHRISTUS es wert ist.

Schönen Wochenanfang … vom Josef

21 Jun

Tagesimpuls 21. Juni 2020

Beleuchtungsfrage

Täglich beeinflussen mich die äußeren Umstände in denen ich lebe.

Mal sind es schlechte Nachrichten in den Medien, mal ist es eine Hiobs-Botschaft eines guten Freundes. Flüchtlinge, Kriege, Gewalt, Prostitution, eine Liste die nie enden würde. Auch wie gestern die Nachricht des Todes von Christoph Häselbarth.

Unsere Welt allgemein ist gefallen, durch den satan beeinflusst und das nicht erst seit heute. Das könnte mir Angst einjagen, wenn ich nicht Jesus kennen würde.

Er sagt:“Ich bin das Licht der Welt!“

Welch eine super Botschaft.

Wir beide können auf ihn sehen und das gibt uns berechtigte Hoffnung.

Viele Menschen kennen weder das Licht noch Wissen sie wie sie ihre tägliche Probleme lösen können und stolpern in der Dunkelheit umher.

Nutzen wir diese Gnade und Liebe Jesu für heute: Bekennen wir hier und jetzt unsere Freude und ruf mit mir zusammen LAUT aus:

JESUS, du bist das Licht der Welt, heute hier und immer.

Und geben wir anderen die uns heute begegnen etwas von diesem Licht ab.

Mit kleinen Lichtern fängt es an, mit Flutlicht wird es enden.

Sei heute dabei!

Und:
Sei DU für JEMANDEN ANDEREN bewusst heute ein LICHT!

Schönen Sonntag vom Josef

Facebook IconYouTube IconTwitter IconSchreibt mir eine E-Mail